Warenkorb

Léturgie, Simon (Slet)

Simon Léturgie kommt am 26. Juli 1974 in Caen (Frankreich) zur Welt. Er ist der Sohn von Jean Léturgie. Simon Léturgie hat mit 9 Jahren das Glück, Franquin dank des Berufs seines Vaters persönlich kennenzulernen, und zeigt selbst schon in jungen Jahren ein großes Zeichentalent. Mit 15 Jahren macht er die Illustrationen für einen Weiterlesen…

Andreas (Andreas Martens)

Andreas Martens wird am 3. Januar 1951 in Weißenfels (ehemals DDR) geboren. 1960 ziehen die Eltern mit Andreas nach Westdeutschland und 1965 schließlich nach Düsseldorf. Nach Abitur und Zivildienst geht er für ein Jahr auf die Akademie der Schönen Künste in Düsseldorf. Danach zieht Andreas nach Brüssel und besucht von 1973 Weiterlesen…

Tarvel, Brice

Geboren 1946 in Reims, Autodidakt, leidenschaftlicher Leser der Volksliteratur. In schneller Abfolge veröffentlicht er Geschichten aller Art in einer Reihe von Magazinen und Anthologien, zu denen sich nach und nach etwa hundert Drehbücher und Hörbücher für den Verlag Fleurus hinzugesellen. Im Jahre 1990 bietet ihm der Verlag Vaisseau d’argent in Weiterlesen…

Gualdoni, Giovanni

Giovanni Gualdoni wird am 8. Oktober 1974 in Mailand (Italien) geboren.   Bibliographie auf deutsch 2004–2016 Der Ring der 7 Welten Originalserien 2003–2004 2003–2012 2004 2005 2005 2006–2007 2008 2009 2013 2013 2014 Akameshi L’anneau des 7 mondes Starlight Fantaghenna Tekñogeo Wondercity Il mistero del Qwid, in Rumbler Dottor Voodoo Weiterlesen…

Cochet, Isabelle

Isabelle Cochet wird 1972 in Dinan (Bretagne) geboren. Nach Abschluss ihres Kunststudiums an der Universität Rennes II beginnt sie mit ersten Arbeiten im Comicbereich. Sie erwirbt sich schnell einen guten Namen mit der Farbgebung von Serien wie Quarterback, Lunatiks, Makabi oder Angus Powderhill und Andreas überträgt ihr ab dem 6. Album Attaque die Koloration der Serie Capricorne. Im Anschluss an die Weiterlesen…

Vrancken, Bernard

Bernard Vrancken wird im Mai 1965 in Ixelles (Belgien) geboren. Bekannt geworden durch die Serie I.R.$, basierend auf dem Szenario von Stephen Desberg       Bibliographie auf deutsch 2000–heute I.R.$. Originalserien 1996–2007 1999–heute 2013–heute Le Sang noir I.R.$. H.ELL

Melanÿn (Mélanie Turpyn)

Als Tochter zweier Trapezkünstler wird Mélanie Turpyn in der Normandie geboren. Da sie als kleines Mädchen den Zirkus hasst, verweigert sie die Ausbildung bei der Famille Fratellini. Ihre Eltern wollten damals, dass sie eine bärtige Dame wird. Stattdessen studiert sie Mathematik und schließt ihr Studium mit Auszeichnung ab. Sie mag Ratten und Weiterlesen…

Turotti, Davide

Davide Turotti wird am 11. Februar 1950 in Japan geboren. Bibliographie auf deutsch 2004–2016 Der Ring der 7 Welten Originalserien 2003–2012 2004 2004 2006 2009 L’anneau des 7 mondes Sans Dieu Starlight Axo Mary Diane

Tacito, Franck

Franck Tacito erblickt am 4. März 1963 das Licht der Welt. Bibliographie auf deutsch 1994–2002 1998–2001 2002–heute 2005–2006 2006–2011 2016 666 Dead Hunter Magika 6666 Claudia – Der Vampirritter Die Geheimnisse des schwarzen Mondes Originalserien 1993–2000 1997–2000 2001–2005 2004–2006 2004–2010 2010 2012–heute 666 Dead Hunter Magika 6666 Claudia chevalier vampire Les Weiterlesen…

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen