Warenkorb

Jean-Yves Delitte wurde am 17. Oktober 1963 in Brüssel geboren. Er veröffentlichte 1984 seine erste Comic-Erzählung Le Marquis, Acte 1. Zwischen 1985 und 1991 verfasste er verschiedene Comics für Lombard, hauptsächlich für das Magazin Tintin. 1986 traf Delitte Philippe Richelle; mit diesem Treffen begann eine lange Freundschaft und Zusammenarbeit. Gemeinsam schufen sie die Serien Donnington (Lombard) und Venturi (Glenat).

Bekannt wurde das Gespann in Deutschland durch den Politthriller Westminster (Casterman, Les Coulisses du Pouvier, deutsch bei Comicplus+). Zusammen mit Jean-Luc Vernal (Jugurtha) hat Delitte Onna (Lombard) herausgebracht, in dem die Geschichte einer Frau im mittelalterlichen Japan erzählt wird. Mittlerweile gibt es von Delitte mit De nieuwe traren (Glenat) eine zweite Serie, bei der er für Text und Zeichnungen verantwortlich ist. Seine erste eigene Serie ist das Abenteuer „Die Neptune“, im Original bei Glenat publiziert. 

 

Weitere Informationen zum Künstler

eigene Homepage Wikipedia bedetheque

 

Kategorien: Künstler

Michael

Comicfan durch und durch. Erstes Comic mit 4 Jahren: Asterix

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen